UNSERE STADT

FARBENPRACHT


Leute, die vor 150 Jahren nach Egersund gekommen sind, wurden von einer Farbenpracht, was das Stadtbild geprägt hat, geschlagen. In Egersund wurde von Mitte des 18. Jahrhunderts bis 1979 bei Egersund Fayancefabrik produziert. Der Rauch hat eine Schmutzbeschichtung auf den Weißen Häusern gelegt. Die Egersunder haben es deswegen besser gefunden, Farben zu benutzen, um den Schmutz zu verstecken. Egersund war deswegen nicht Teil von den weissen südlichen Städten, aber eine Stadt mit ihren eigenen Farben. Diese Farben möchten wir gern wiederfinden.  

Eigersund Gemeinde möchte gern die Einkaufsstraßen in Egersund Teil eines Farbprojektes einschließen. Das Ziel damit ist es dir originale Farben für die unterschiedlichen Gebäude wieder zu finden. In den letzten Jahren ist es allgemeiner geworden, die Häuser Weiß oder grau zu streichen. Das Graue macht traurige Stadtäume.

Strassen mit historischer Farbeverwendung
Die Gebäude in Elvegaten, Storgaten und Kirkegaten zeigen unterschiedliche Stil-Ära und Einfluss aus den 1800-, 1900- und 2000 Jahrhunderten mit unterschiedlicher Farbeverwendung. Es ist mit dem Projekt unser Wunsch durch eine Farbuntersuchung an den Häusern die historischen Farben wieder zu finden. Das bedeutet, die ältesten Materiale in den Gebäuden zu finden und damit die Farbschichten.
Das wird uns dabei helfen ein Bild zu bekommen wie die Gebäude ausgesehen haben. Damit können wir weiter eine Farbanleitung für diese Straßen machen. Das Ziel ist es eine Farbzusammensetzung die so historisch wie mölich richtig ist zu komponieren.  
 
Farbanleitung und Tag zum streichen
Das Projekt der Gemeinde wird für die Farbuntersuchung und Broschüren für die Hausbesitzer bezahlen. Man plant auch einen gemeinsamen Tag zu arrangieren, wo alle kostenlose Farbe und Hilfe bekommen, um die Häuser zu streichen. Es ist natürlich für jeden, freiwillig ob man das Haus ändern möchtet. Wir möchten die Stadt farbig machen!
 
Text: Stadtantiquar Tina Tønnessen und Entwickler Kjersti Søyland Bye

 
Die Bootshause
die gut bewahrt sind, kann man im inneren Hafen von Egersund sehen. Diese sind einzigartige für das Gebiet und der Grund dafür ist das es Süd-West für Egersund, außerhalb Eigerøy, einen sogenannte amphidromice Punkt liegt. Dies ist ein Nullpunkt im Meer in Bezug auf Gezeiten. Gezeiten von zwei unterschiedlichen Richtungen, - der englische Kanal und Nord von Schottland treffen sich hier treffes – und neutralisieren einander. Deswegen gibt es keine Ebbe und Flut in Egersund.
 
Stadtwanderung
App für Magma: Laden Sie die App von Magma Geopark herunter. Dadurch erhalten Sie viele Tourbeschreibungen und audiovisuelle Beschreibungen einer Stadtwanderung in Egersund. Auf englisch und norwegisch. Kostenlos und mit AppStore und Googleplay verfügbar.

Beim Fremdenverkehr erhalten Sie eine Broschüre der Stadtwanderung (englisch und norwegisch). Sie können auch online buchen.


 

Was ist los!
Egersund
arrow
Kalender Natur und Freiluf
arrow
Kalender Natur und Freiluf
arrow
Kalender Was passiert in der Stadtmitte
arrow
Kalender Festivals und Kultur
arrow
Kalender Kurse und Seminare
Turistkontor
Touristeninformation
Öffnen 01.Juni – 31.August:
Montag-Samstag: 10:00 – 16:00


 
Elvegaten 23, 4370 Egersund
turistkontoret@eigersund.kommune.no