«

Vannbassengan

Ist eine hügelige und vielseitige Nadelwandzone gerade Nordost von Egersund Stadtmitte. Das war hier früer das Wasserwerk für Egersund. Heute schaffen die Bassins und die alten Kanäle Spannung und Variation im Waldmilieu.
 


Ist eine hügelige und vielseitige Nadelwaldzone gerade Nordost von Egersund Stadtmitte. Das war hier früher das Wasserwerk für Egersund. Heute schaffen die Bassins und die alten Kanäle Spannung und Variation im Waldmilieu. Mit der Lage und Natur ist Vannbassengan heute einer der am häufigsten genutzten Freilichtbereiche in Dalane. Das Gebiet hat eine reiche Vegetation und mehrere Kilometer mit Natur- und Kulturwege. Hier findet man Nachtloipen, Aussichtspunkte und Raststätten mit guten Gelegheiten für Aktivitäten wie Jogging, Ballsport, Beachvolleyball, Grillen und Baden. Zusätzlich gibt es hier eine Naturfitnessanlage bei Låvaberget. Am Badeplatz gibt es eine tolle neue Toilette. Es gibt vier Rundloipen, die gut markiert sind. Hier finden Sie eine Auswahl unterschiedliche Wege im Gebiet die unterschiedlich schwierig und lang sind. Es gibt für jeden die Möglichkeit eine Runde zu machen. Egersund Orienteringsklubb hat «die Loipe der Woche». Das ist ein Angebot für alle die gern Orientierung austesten möchten. Es gibt einen Briefkasten wo man eine Liste über den Loipen finden kann. Man kann es frei benutzen so lange man es wieder im Briefkasten legt. Die Loipe besteht aus 8-10 Posten unterschiedlich schwierig und werden jede zweite Woche während der Saison geändert. Einer der Posten heißt «Post der Woche» und hier gibt es ein Codewort. Alle die es finden können das Codewort und Ihrem Namen und Adresse schreiben. Dann hat man die Möglichkeit, einen Preis zu gewinnen. Wie kommt man hierhin: Egersund Stadtmitte, ein paar hunderte Meter richtung Sokndal. Hier finden Sie ein Schild, das die Richtung zum Parkplatz zeigt. Es ist auch für Rollstühle gut geeignet. Hunde müssen das ganze Jahran der Leine geführt werden.
zurück

Weiterlesen



Stapnes

Ist ein Wandergebiet mit abwechslungsreichen Erlebnissen an einer eigentümlichen Klippenküste mit benachbarten Heiden. Stapnes Fort vom 2. Weltkrieg liegt im Gebiet und besteht aus Bunkern und Geschützständen. Stapnes Fort war einer den ersten Küstenforte das die deutsche Besatzung in Norwegen gebaut hat, und wurde auch aktiv gegen den Alliierten benutzt.
Weiterlesen »



Der alten Bahn, Jærbanen

Der alten Bahn Jærbanen zwischen Hellvik und Maurholen ist als Wander- und Fahrradweg zurechtgelegt. Die Strasse schlängelt sich zwischen und durch Hügel und Berge und ein imponierendes Mauerwerk ist hier gemacht worden. Eine tolle Tour! Parkplätze in Maurholen und bei Launes.
Weiterlesen »



Mysinghålå

Liegt auf dem Mysingheia, Helleland, ca 20 km von Egersund Stadtmitte. Einen Wanderweg von 10 km was gut markiert ist. Das ist ein Wandergebiet mit einer spannenden Geschichte. Für mehr als ein Jahr war Mysinghålå periodisch das Versteck für die Wiederstandsgruppe Vestige IV von Kompani Linge (”Aakre-gjengen”). Die Höhle wurde mit Ofen, Pritschen, Tisch und Fenster eingerichtet. Das Versteck wurde nie von den Deutschen gefunden. Weiter kann man 2 km zu Hestadfjellet gehen, wo man Reste von einer den Flugzeugen, die hier havariert sind während der Operation Freshman sehen kann. (Schwerwasseraktion gegen Rukan) während des 2. Weltkrieges. Von E39 folgen Sie die Strasse richtung Mysing und den markierten Weg zum Parkplatz.



Lindøy Batteri

Ist eine alte Küstenfestung von Anfang 16. Jahrhundert von Christian IV und 1826 geschlossen. Das Fort liegt am Eingang zum Egersund Hafen mit Blick auf sowohl südlichem und nördlichen Sund. Es gibt ein restauriertes Pulverhaus und Kanonen auf dem Fort. Am Fusse von der Batteri, im Meer, steht die Aluminuimsfigur ”Linda” beim Künstler Hanny T. Konttinen. Zugang von der Stadtmitte Richtung Eigerøy, links vor dem Tunnel, weiter rechts und dann links die Strasse Åsanevegen. Fahren Sie das Fabrikgebiet durch wo es einen Parkplatz gibt. Suchen Sie eine Holztreppe die schräg nach oben geht.  



Varberg

Das Gebiet hat kleine Naturpfade und einen Weg nach oben wo der Aussicht über die Stadt und den Bezirk sehr schön ist. Hier gibt es ein Fernglas für Details im Gelände. Am Fusse von Varberg, innerst in Øvre Prestegårdsvei gibt es Felsenzeichnungen oder Ruinen von jüngerer Bronzezeit (ca. 1000 – 500 f.kr.). Das Feld besteht aus 2 Schiffiguren. Es ist von der Stadtmitte ausgeschieldert, 15 Minuten Spaziergang oder 5 Minuten mit dem Auto. Für Rollstühle angepasst



Auglend

Auglend ist ein gehaltreiches Freilichtsgebiet an der Südspitze von Søre Eigerøya. 1995 wurde es das Freilichtsgebiet des Jahres in Norwegen benannt. Es war früher einen typischen Küstenhof wo Angeln und Landwirtschaft Hand in Hand gegangen ist – eine sogenannte Kombinationsverwendung. Das Ackerland hat geschützte und idyllische Weiden bei üppige Laubwaldgürtel umgeben. Die Trift steht mit grauen Bergen und Kuppen im krassen Gegensatz dazu, die von knauserigen Heiden und Wiesen zusammengeflochten sind. Nackte verwitterte Felsstränden formen die Grenzzone zum Meer. Das Bootshausmilieu in Vandringshavn ist das Herz selbst im Gebiet. Auglend ist ein tolles Wandergebiet für die ganze Familie geeignet. Gute Parkbedingungen, Natur- und Kulturinformation, Toiletten, markierter Pfad usw. Hunde müssen das ganze Jahr in der Leine gehen. Folgen Sie Rv. 502, nach Eigerøy Brücke links, dann geradeaus bis zum Ende.



Launesfjellet

Von Rv 44 biegen Sie bei Eie in Egersund, richtung Eigerøy, RV502 ab. Nach 500 Metern fahren Sie links, dann zum Parkplatz für „Den gamle jærbanen“. Tourbeschreibung: Start vonm Parkplatz bei Eide. Gehen Sie den Wanderweg „Den gamle Jærbanen“ über die Launesbrücke weiter, 0,9 km. Weiter geht man die Raststätte «Pensjonisten» vorbei, ca 1,2 km, da ist ein Schild, das zeigt wo man rechts gehen soll. Der Pfad geht stetig nach oben gegen die nächste Kreuzung, 1,4 km. Gehen Sie denn links weiter durch einen kleinen Steinschlag und einige Sumpfe über bis zum Gipfel. Tolle Aussicht. Rückkehr bis den Weg sich spaltet, 2,0 km, knapp unter der Spitze. Weiter rechts raus in der Richtung Norda Sundet und den Weg nach unten, etwas steil, durch das Wacholdergebüsche. Gehen Sie denn den Weg nach unten zum Parkplatz. Tiere auf der Weide.

Länge: 3,9 km, Hin- und Rückfahrt.



Trollpikken

Die charakteristische Steinformation gerade außerhalb Egersund hatte über 25.000 Besucher im Jahr 2017. 
Hier gibt es einen Parkplatz und eine kleine Souvenirbude.  

Es gibt zwei Möglichkeiten nach Trollpikken zu kommen:

1: Die FV 42 von Egersund Bahnhof richtung Krossmoen. Nach ca 2 Minuten rechts am Sletteidveien, nach Trollpikken ausgeschildert. Dann ca 3-4 Minuten zum Parkplatz. Ab hier ist der Pfad markiert.  

2: Es ist auch möglich von Egersund Stadtmitte einen markierten Pfad zu gehen. Gehen Sie erst zu Vannbassengan und danach über Veshovda und Mjølhusåsen weiter.

 



Vannbassengan

Ist eine hügelige und vielseitige Nadelwandzone gerade Nordost von Egersund Stadtmitte. Das war hier früer das Wasserwerk für Egersund. Heute schaffen die Bassins und die alten Kanäle Spannung und Variation im Waldmilieu.
 
Weiterlesen »



Eigerøy Leuchtturm

Eigersund Kommune hat Eigerøy Leuchtturm wie ein Kultuzenter eingerichtet. Der Gemeinde hat in zusammenarbeit mit 22 Gutsbesitzer 2 Kilometer Wanderweg zum Leuchtturm angelegt. Es gibt einen Parkplatz mit WC-Anlagen und es einfacher geworden für kleine Boote reinzukommen. Der Leuchtturm kann im Sommer Sonntags besucht werden.